Babyshower als Überraschungsfeier

Eine Schwangere ist oft völlig damit ausgelastet, den alltäglichen Herausforderungen die Stirn bieten zu können und ihr Kopf steht nicht unbedingt danach, eine Party auszurichten. Andererseits befindet sie sich natürlich in einer ganz wichtigen Lebensphase, an der auch viele ihrer Freundinnen teilhaben möchten.

Dann ist es schön, wenn sich eine dieser Freundinnen dazu aufwirft, eine Babyshower in Form einer Überraschungsfeier für die Schwangere zu organisieren. Wenn sich erfahrene Mütter unter den Gästen befinden, können sie auch in Form praktischer Geschenke zur Baby-Aussteuer beitragen und der werdenden Mutter damit ein paar Sorgen von der Seele nehmen.

Natürlich steht die Schwangere mit ihren Schwangerschaftsfreuden und –leiden im Mittelpunkt des Geschehens. Oft haben Schwangere jedoch auch selbst das starke Bedürfnis, nicht nur auf ihren Bauch angesprochen zu werden, sondern auch über andere wichtige Dinge des Lebens zu sprechen.

 Ansprechende Einladung zur Babyshower

Wer eine Babyshower in Form einer Überraschungsfeier veranstaltet, muss natürlich zuerst einmal an die Adressen aller potentiellen Gäste gelangen. Deshalb kann am besten der Partner der Schwangeren mit in das Komplott einbezogen werden.

Wenn allgemein bekannt ist, dass es ein Mädchen wird, kann zum Beispiel so eine Einladungskarte für die Babyshower ausgewählt werden:

Einladung zur Babyshower

Einladung zur Babyshower

 Vorlage für den Einladungstext

Auf der Einladungskarte sollte natürlich deutlich die Adresse der Gastgeberin als Veranstaltungsort aufgeführt werden, damit nicht manche Gäste versehentlich bei der Schwangeren vor der Tür stehen und damit die Überraschung ruinieren.

Zudem macht sich ein Einladungsvers in der Regel sehr gut:

Leben zu schenken ist ein ganz wunderbares Geschehen

und das möchten wir uns natürlich gerne aus der Nähe ansehen!

Deshalb gebe ich am …… für (Name der Schwangeren) ein Babyshower,

ab 14.00 Uhr bis etwa 17.00 Uhr – das ist die Dauer!

Pssst! Geheim!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.