Jubiläumsfeier eines Kollegen

Wenn ein Kollege einem Betrieb zum Beispiel schon seit 25 Jahren zugehörig ist, gilt das unbedingt als Anlass für eine Feier! Die Geschäftsleitung wird sich normalerweise selbst darauf achten, dass diesem Datum ausreichende Aufmerksamkeit geschenkt wird. Es kann natürlich so sein, dass sich die Personalabteilung im Auftrag der Geschäftsführung um die eigentliche Durchführung der Feierlichkeit kümmert.

Ein wichtiger Aspekt der Jubiläumsfeier ist die Einladungskarte mitsamt einem ansprechenden Einladungstext. Selbstverständlich ist es am besten, wenn sich das Motiv der Einladungskarte und der Einladungstext ergänzen. Das erreicht man zum Beispiel auf folgende Weise:

Lasst die Fanfaren erschallen

und die Sektkorken knallen!

(Name des Jubliars) ist uns schon von seit 25 Jahren treu

und sein Elan ist immer noch wie neu!

So manche können es fast gar nicht fassen,

aber auf ihn kann man sich wirklich immer verlassen!

Deshalb wollen wir zu seinen Ehren,

etwas Gutes trinken und verzehren.

Eine solche Einladung kann man doch eigentlich nicht abschlagen. Der Jubilar wird dem Verfasser der Einladungskarte bestimmt für seine Mühe dankbar sein. Denn schließlich ist er auf der Suche nach handfesten Zeichen der Anerkennung für seine treuen Dienste. Deshalb sollte die Jubiläumsfeier wirklich gut organisiert und natürlich auch gut besucht werden.

Wenn man ein Vierteljahrhundert bei einem Betrieb verbracht hat, ist das mittlerweile wirklich etwas ganz Besonderes und der treue Arbeitnehmer hat es verdient, zumindest einmal einen ganzen Tag lang hofiert zu werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.