Miteinander anstatt Nebeneinander

Einen Moment der Begegnung

Lernen Sie Ihre(n) Mitmenschen kennen

Einladung zur multikulturellen Begegnung: Es wird viel über die Schattenseiten der Parallelgesellschaft geredet, aber nur wenige Leute unternehmen handfest etwas dagegen. Dabei kann jeder in seiner eigenen Umgebung damit anfangen, indem man auf Menschen aus anderen Kulturkreisen zugeht. Das bedeutet, dass man sich nicht immer nur mit Menschen trifft, die etwa die gleichen Ansichten vertreten und ähnliche Probleme, wie die eigenen, haben. Das macht die ganze Sache einfach sehr spannend. Dadurch lernt man, dass bestimmte Dingen aus ganz anderen Blickwinkeln betrachtet werden können und die Gespräche drehen sich bei einer solchen multikulturellen Begegnung vielleicht auch endlich einmal um andere als die gängigen Themen. Es kann aber auch sein, dass doch auch wieder bekannte Angelegenheiten besprochen werden, da man sich in vieler Hinsicht natürlich auch sehr ähnlich ist.

 

Wie kommen Sie zur multikulturellen Begegnung?

Die Hürde vor der Kontaktaufnahme kann relativ hoch sein, weil sich in einer Parallelgesellschaft weniger spontane Begegnungen entwickeln. Wer nicht darauf warten will, bis sich die richtige Gelegenheit ergibt, da es vielleicht nie so weit kommt, kann Einladungskarten verschicken mit Hilfe derer zum Beispiel bewusst auch ausländische Frauen zum Kaffee trinken eingeladen werden. Eine Einladungskarte besitzt gegenüber einer mündlichen Einladung bestimmte Vorteile. Der etwaige Gast kann sich in Ruhe überlegen, ob er die Einladung annehmen möchte und kann dies eventuell auch innerhalb der Familie besprechen.

Textvorlage um mit Unbekannten in Kontakt zu treten

Der Einladungstext könnte zum Beispiel folgendermaßen lauten:

Einladung zu einer Tasse Kaffee oder Tasse Tee

Immer wieder begegnen wir uns auf der Straße, da wir praktisch Nachbarn sind. Sie grüßen mich immer sehr freundlich, aber über ein paar kurze Sätze kamen unsere Gespräche nicht hinaus. Daran möchte ich gerne etwas ändern. Deshalb lade ich Sie hiermit zu einer Tasse Kaffee/ Tee ein!

Sie können mich gerne anrufen, wenn Sie Lust haben, damit wir einen Zeitpunkt vereinbaren können.

Es grüßt Sie ganz herzlich

(Name, Ihre Nachbarin aus der ………….. Hausnummer ….. mit kurzen blonden Haaren)

Tel.

Dazu passt eine nette Einladungskarte, wie die folgende:

Für eine solche Einladungskarte braucht man eine gewisse Courage. Letzten Endes wären unsere Stadtviertel wahrscheinlich jedoch viel lebenswerter, wenn sich mehr Leute zu einem solchen Schritt entschließen würden!

Und wenn Sie noch mehr mehr zum Thema zum-Kaffee-Trinken – einladen lesen möchten, dort werden Sie fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.