Warning: Declaration of Clean_Walker_Nav::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = NULL) in /home/WH46932280/wwwroot/wp-content/themes/einladung/incl/theme_navigation.php on line 78 Save the Date sorgt dafür, dass Ihre Gäste auch kommenSave the Date sorgt dafür, dass Ihre Gäste auch kommen

Save the date: Damit die Gäste kommen

Save the date: vorläufige Einladung

Große Ereignisse werfen Schatten voraus

Save the date – haben Sie selbst vielleicht einmal solch eine Vor-Einladung erhalten? Woher kommt dieser Brauch und wann ist er angebracht?
Wenn Sie ein große Feier wie eine Hochzeit, eine Goldene Hochzeit, eine Kommunion, Konfirmation oder Firmung planen,  informieren Sie bitte Ihre Familie frühzeitig. Genauso kann das der Fall bei einem  wichtigen Geburtstag oder andersartigem Jubiläum sein. Eventuell leben Ihre Freunde oder Familien z.T. im Ausland und möchten Flüge oder lange Zugfahrten buchen. In diesen Fällen ist solch eine Karte eine praktische Sache im Vorfeld der Feier. Es gibt angehende Brautleute, die am Tage des Buchens der Traulocation sofort eine derartige Mitteilung an Ihre Freunde und Familie senden.

 

Das verbirgt sich dahinter

Save the Date ist praktisch eine vorläufige Einladung.  Diese bedeutet für den Empfänger aus der Perspektive der Gastgeber: „An diesem Tag möchte ich dich als Gast dabei haben. Die Details dazu teile ich Dir  jedoch zu einem späteren Zeitpunkt mit.“
Dieser Brauch des „Reservier‘ dir das Datum“ kommt aus dem Angelsächsischen und ist die letzten Jahre vor allem bei Hochzeitsvorbereitungen üblich geworden.
Schließlich kümmern sich manche Gäste dann noch um einen tollen Anzug oder ein passendes Cocktailkleid, falls sie aus der alten Kleidung rausgewachsen sind.

Save the Date Karte verrät noch nicht sehr viel

Den Gästen gegenüber ist es fair, wenn der Anlass für dieses wichtige Datum genannt wird. Schließlich wird der eine oder andere sich frei nehmen, um pünktlich erscheinen zu können. Des Weiteren nennen Sie nur das Datum oder die Daten, damit alle Bescheid wissen.
Dabei schreiben Sie als Gastgeber oder Gastgeberin, dass die Einzelheiten zur Uhrzeit und zu den Orten der Feierlichkeiten noch im Genauen später bekannt gegeben werden. Das sollten Sie später auch –bis etwa sechs Wochen vor dem entsprechenden Ereignis– tun.
Da vor allem bei Einladungen zur Hochzeiten mit dieser Art „Voreinladung“ gearbeitet wird, zeigen wir Ihnen einige Beispiele. Bei manchen davon können Sie im gleichen Design auch Menü-, oder Dankeskarten bestellen.

Und wenn Sie schon alles genauer wissen, können Sie auch gleich zur Hochzeit einladen.