Einladung zum Erntedankfest

Das Erntedankfest ist grundsätzlich ein Kirchenfest (übrigens mit vorchristlichen Wurzeln), das mit einem Festgottesdienst begangen wird. Doch auch Vereine wie auch landwirtschaftliche Betriebe und Einrichtungen nehmen das Erntedankfest gerne als Anlass für eine Feier. Schließlich gehört die Dankbarkeit für die geernteten Speisen zu den urmenschlichsten Regungen überhaupt.

Organisationen, die ökologisches Gedankengut vermitteln möchten, nehmen die Gelegenheit ebenfalls gerne wahr, um Interessenten die enge Beziehung zwischen Mensch und Natur vor Augen zu führen.

Der Einladungstext für ein Erntedankfest könnte etwa folgendermaßen lauten:

 

Die Erde schenkt uns herrliche Gaben,

an denen wir uns nach Herzenslust laben,

dafür wollen wir aufrichtig dankbar sein,

deshalb finden wir uns am ____ um _____ Uhr im Vereinsheim ein.

Dort wollen wir die Früchte der Natur genießen

und dann den Tag mit einem Dankgebet abschließen.

Man kann die Gäste auch darum bitten – nach Möglichkeit – selbst landwirtschaftliche Erzeugnisse mitzubringen. Bei einem Gottesdienst dienen das Obst und Gemüse zumeist nur der Dekoration und anschließend werden sie für einen guten Zweck gespendet. In früheren Zeiten handelte es sich um Opfergaben, aber heutzutage kann man sie einfach auch gemeinsam zubereiten und verspeisen.

Ein Erntedankfest – im Grunde ein archaisches Relikt in unserer modernen Zeit und gerade deshalb ein wundervoller Anlass, um uns an unsere echten Bedürfnisse zu erinnern und daran zu denken, woraus unsere Lebensgrundlage wirklich besteht!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.