Einladung zur Karrieremesse

Lassen Sie Ihre Kunden kommen

Präsentieren Sie sich und Ihre Firma!

Einladung zur Karrieremesse , weil es aus mehreren Gründen sinnvoll ist.
Auch in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit fehlt es den Betrieben oft an den richtigen Arbeitskräften. Und wenn die Wirtschaft boomt? Heißt das, dass alle Branchen immer genügend Fachkräfte „bekommen“? Leider nein, denn Nachfrage und Angebot sind nie ausgewogen.
Sie wissen vielleicht, dass bestimmte Handwerker seit Jahren händeringend gesucht werden. Gerade in den fingerfertigen Berufen herrscht ein Image-Problem. Seit Jahrzehnten inzwischen. Daher lernen so wenig Azubis diese ehrbaren Berufe.
Aber auch in manchen intellektuellen Berufen gibt es einen jahrzehntelangen Mangel. Computerfachleute jeglicher Art werden immer gesucht.

Analoge Wege auf der Messe gehen

Gerade in der IT-Branche kann man außer auf den Online-Portalen sehr gut auch analoge Wege gehen. Im Face-to-face Kontakt sind Menschen doch oft etwas anders als online.

Daher lohnt es sich, aktiv nach dieser Art „Kollegen in spe“ zu suchen. Gerade Arbeitssuchende bringt eine Teilnahme an einer Karriere- oder Berufsmesse wirklich weiter. Denn dort trifft der Arbeitgeber auf engagierte und motivierte Bewerber. Der Boss oder die Chefin stehen dort selbst. Oder ein fähiger Mitarbeiter ist am Stand und vertritt würdig das Unternehmen. Zudem gehören diese Interessierten alle dem betreffenden Berufszweig an, auf den die Messe abzielt!

Was gibt es denn für Messen?


So gibt es zum Beispiel Messen speziell für den Einzelhandel oder für Papier und Bürobedarf. Es gibt Börsen für Gastronomie und Mahlzeiten oder für Glas oder Metall. Automobilmessen wie die IAA, die Cebit für Computerfreaks , die Büchermessen in Leipzig und Frankfurt kennt wahrscheinlich jeder.
Im Januar findet die Möbelmesse in Köln statt. Im Frühjahr die Boot und später dann andere Messen. Frühjahr und Herbst sind die Stoßzeiten der klassischen Messen.
Jede Woche sind (Fach-)messen in den Städten Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Berlin und Hamburg.
Andere Messen sind zum Teil auch regional ausgerichtet. Genau das kann gerade den Ausbau des eigenen Netzwerks besonders gut sein. Denn wenn Sie Arbeit suchen, möchten Sie am Liebsten nur 20 bis 50 km fahren müssen.

.

Wie bei jeder anderen Messe auch, sollte es sich dabei um eine Plattform handeln, die Angebot und Nachfrage zusammenführt. Deshalb wirbt man nicht nur in der Wirtschaft um Aussteller. Sondern idealerweise auch um zahlreiche Arbeitssuchende, die es in jeder Branche gibt. Diese potentiellen Bewerber sprechen Sie als Firma mithilfe einer besonderen Einladung an. Der Einladungstext für eine solche Karrieremesse lautet dann zum Beispiel folgendermaßen:

Vom ……. bis zum ………… wird im Messezentrum ………………. eine Karrieremesse für den Einzelhandel veranstaltet.

Zahlreiche attraktive Arbeitgeber nehmen als Aussteller an dieser Messe teil. Sind Sie auf der Suche nach einer Arbeitsstelle?

Dann ist das eine ausgelesene Gelegenheit, Ihren zukünftigen Arbeitgeber einmal kennen zu lernen!

Vorteile von Einladung zur Karrieremesse

Für Arbeitslose und Leute, die sich beruflich umorientieren möchten, ist eine solche Karrieremesse eine sehr gute Chance. Denn man schaut sich unverbindlich einfach mal in der Branche um. Ganz ohne großartigen Aufwand! Und nebenbei knüpfen Sie offline neue Kontakte. Auf diese Weise lernen Sie neue Arbeitgeber und Betriebe ganz nebenbei kennen.
Denken Sie als Besucher auch an eigene Visitenkarten?
Heutzutage werden mit den Mobiltelefonen dann QR-Codes ausgetauscht. Oder Sie verweisen auf die URLs der eigenen Website. Viele Deutsche, Österreicher oder Schweizer und Leute aus anderen Staaten sind auch Mitglied von Karriereseiten. Wir meinen damit beispielsweise LinkedIn oder Xing.
Und wenn die erste Schwelle einmal überwunden ist, ist der Weg zum Arbeitsvertrag gar nicht mehr so weit. Trauen Sie sich, falls Sie noch zaudern! Gehen Sie hin.

Arbeitgeberseite der Einladung zur Karrieremesse

Benötigen Sie Fachpersonal? Oder sind Sie und über das Personal unzufrieden, welches Ihnen die Recruiter anbieten ? Dann laden Sie doch einfach mit persönlichen Karten ein. Sie gestalten die Karte vom Design bis zum Text persönlich.
Wenn die gedruckten Karten fertig sind, legen Sie diese strategisch an Universitäten und gewissen Restaurants oder in Kopierläden aus.
Solche Karten müssen da hin, wo sich Ihre Hauptzielgruppe aufhält.
Suchen Sie Schreiner, dann fragen Sie im Holzgroßhandel, ob Sie dort diese Postkarten hinlegen dürfen.
Und dann warten Sie in Ruhe ab. Wenn dann die entsprechende Fachmesse in der Region stattfindet, werden Sie merken ob Ihre Bemühungen fruchten.

Alternativen zur Einladung zur Karrieremesse

Stehen Sie noch am Anfang? Existieren Sie erst 365 Tage, aber suchen schon weitere Mitarbeiter: Warum nicht zum einjährigen Jubiläum einladen?
Mit einer Feier dazu locken Sie ebenfalls Interessierte in Ihren Betrieb.
Auch dann kann es passieren, dass ein Besucher in Wirklichkeit ein zukünftiger Mitarbeiter ist. Das ist natürlich nicht vorhersehbar. Probieren Sie es einfach mal aus. Sie haben nichts zu verlieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.