Welches Bier schmeckt am besten?

Gemeinsam das Bier verkosten

Laden Sie zur Bierprobe ein

Einladung zur Bierprobe: Es muss nicht immer Wein sein.
Auch Bier lässt sich wunderbar kosten und insgesamt gibt es in Deutschland schließlich auch immer noch mehr Biertrinker als Weintrinker. Während sich der Weinkenner gerne etwa elitär gibt, kommt es bei der Bierprobe wirklich auf den Geschmack an – das zumindest behaupten überzeugte Biertrinker.

Welches Bier gibt’s bei Einladung zur Bierprobe?

Eine Art der Bierprobe kann erst einmal daraus bestehen, ob man sein so genanntes Lieblingsbier mit einer Augenbinde wirklich erkennt. Schöner ist es jedoch, auch wirklich mal verschiedene Biersorten und zum Beispiel ausländische Biere zu kosten und sie geschmacklich einzuordnen. Es gibt so leckere Biere aus beispielsweise Belgien, Island oder Irland.  Aber auch innerhalb von Deutschland, Österreich oder der Schweiz gibt es mittlerweile viele kleine Brauereien. Man muss also nicht weit fahren, um ausgefallene Sorten seinen Gästen vorzusetzen.
Oder man bestellt etwas Exotisches im Internet und lässt es sich bringen. Wie auch immer, es entsteht ein ganz neuer Zweig der Wissenschaft. In diesem Sinne steht ein echter Bierkenner einem Sommelier in keiner Weise nach.

Insgesamt ist so eine Bierprobe einfach ein netter Programmpunkt auf jeder Party und sie ist eine gute Ausrede, um Bier trinken zu können (auch wenn man dafür doch eigentlich gar keinen triftigen Grund braucht).

Schicke Karte für Einladung zur Bierprobe

Wer seine Party unter diesem Motto abhalten möchte, sollte natürlich auch die Einladungskarte dementsprechend gestalten:

 

 

Dazu passt ein lustiges Gedicht als Einladungstext:

Wir sollten das Bier ernst nehmen und gründlich kosten,

sonst stehen wir gegenüber dem Wein auf verlorenem Posten.

Deshalb werden wir am …….. so manches Bier verhaften,

Du kannst das doch sicherlich auch verkraften!

Ein Bierbauch ist des Deutschen Zier,

deshalb treffen wir uns zur Bierprobe bei mir.

 

Wer übrigens glaubt, dieses Gedicht sei unter Alkoholeinfluss entstanden, liegt daneben!

Wer lieber Wein verkostet, liest dort einmal nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.