Einladung zur Weinprobe

Mit einer Weinprobe werden die Geschmackssinne angeregt und deshalb ist es etwas ganz Besonderes, wenn man seine Freunde speziell zu einer solchen Weinprobe einlädt.

Es sei denn man ist selbst wirklich ein ganz besonders guter Weinkenner, bietet sich die Möglichkeit an, einen Sommelier dazu einzuladen. Er kann dann auch die entsprechende Weine mitbringen und unter seiner Leitung verkosten lassen.

Es ist übrigens auch eine gute Idee, eine Weinprobe als Teil einer anderen Feier anzubieten.

Man gibt den Gästen eine Liste mit bestimmten Eigenschaften und sie sollten dann den passenden Wein dazu finden, der den genannten Eigenschaften entspricht. Man sagt zum Beispiel gerne, dass ein Wein eine leichte Holznote besitzt. Aber schmecken Ihre Gäste das wirklich heraus? Wenn man das auch noch in Form eines Wettbewerbs veranstaltet, ist das wirklich ein guter Stimmungsmacher. Als Preis gibt es selbstverständlich eine gute Flasche Wein zu gewinnen.

Als Hintergrund für eine Weinprobe bietet sich auch eine Straußwirtschaft (so nennt man diese Wirtschaften in Baden, am Rhein und an der Mosel) oder eine Besenwirtschaft (wie die Gaststätten auf Zeit in Württemberg heißen). Dank einer noch aus dem Mittelalter stammenden Verordnung haben Winzer innerhalb einer bestimmten Frist das Recht, ihren Wein in ihren eigenen Räumlichkeiten zu schenken und dazu hausgemachte Speisen zu servieren. In diesen vorübergehenden Wirtschaften herrscht wirklich eine ganz besonders gemütliche Atmosphäre und gegen Voranmeldung sind dort meistens auch Gruppen sehr herzlich willkommen.

Gerade Freunde, die selbst nicht aus einem Weingebiet stammen, werden einen solchen Abend in der Besenwirtschaft nicht so schnell vergessen! Die Öffnungszeiten der Besenwirtschaften findet man beispielsweise unter: www.besentermine.de

Eine Anregung für den Einladungstext:

In die Besenwirtschaft laden wir Dich ein,

dort kannst Du probieren den Wein.

Eine Schlachtplatte gibt es auch dazu

und jeder ist gleich auf Du und Du!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.