Einladung zum Picknick

Draußen auf der Decke essen!

Gemütlich in der Natur draußen schmausen!

Hmmh, eine Einladung zum Picknick! An einem Sommernachmittag gibt es eigentlich kaum etwas Schöneres als sich mit Freunden zu einem Picknick zu verabreden. Man kann sich eine schöne Wiese mit einem Holztisch und –bänken aussuchen, die am besten an einen Spielplatz grenzt, damit sich der Nachwuchs ebenfalls vergnügen kann, während es sich die Eltern so richtig gemütlich machen können.

Am liebsten hätte man natürlich, dass sich so etwas spontan ergibt, in der heutigen Zeit bleibt es dann jedoch meistens bei einem Wunschtraum.

Gestalten Sie die Einladung zum Picknick

Angesichts der vollen Terminkalender gilt es, auch so ein ungezwungenes Beisammensein zu planen. Deshalb empfiehlt es sich auch, rechtzeitig Einladungen zu verschicken, damit sich die Gäste den Termin freihalten können.

Tipps zur Einladung zum Picknick – ganz praktisch gedacht

In diesen Einladungen können die Gäste auch zum Mithelfen aufgerufen werden. So können die Aufgaben für die Verpflegung ruhig etwas verteilt werden. Ein paar Leute sorgen für den Kaffee, wer Lust hat kann einen Kuchen backen und jemand anders kümmert sich um die Getränke. Insgesamt können die Kosten am Ende gerecht geteilt werden.

Über die Etikette sollte man sich nicht allzu große Sorgen machen. Schließlich befindet man sich nicht in einem 3-Sterne-Hotel, sondern in freier Natur. Gerade das schafft die tolle, entspannte Atmosphäre.

Text zur Einladung zum Picknick

Wie wäre es mit dem folgenden Einladungstext?

Zum Picknick laden wir Dich herzlich ein,

dort darf jeder froh und lustig sein.

Wir sorgen gemeinsam für Kaffee und Kuchen,

willst Du es mit dem Backen versuchen?

Ansonsten gibt es auch ’ne Konditorei,

dann hast den ganzen Tag frei!

Ein Picknick ist nicht zuletzt auch eine sehr kostengünstige Alternative dazu, sich in einem Café zu verabreden. Man kann sich ungestört unterhalten und die Kinder können sich nach Herzenslust austoben. Das ganze findet in diesem Rahmen statt, ohne dass man sich dazu verpflichtet fühlt bzw. vom Ober mehr oder weniger dazu verpflichtet wird, ständig etwas von der Karte zu bestellen.

Man kann als junge Eltern das auch sehr gut mit der Feier des Kindergeburtstags auf einem Abenteuerspielplatz verbinden. Häufig stehen dort schon die Holzbänke und -tische!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.