Einladung zum Spieleabend

Lieben Sie Spiele in Gesellschaft?

Laden Sie Gäste für Brettspiele zu sich ein

Gibt’s etwas Schöneres als eine Einladung zum Spieleabend? In unserer digitalen Welt werden Brettspiele zumindest von manchen schon fast als Anachronismus betrachtet. Ist das nicht sehr schade? Denn es ist doch viel geselliger mit Freunden ein Gesellschaftsspiel zu spielen als vor der PlayStation zu sitzen. Oder im Chat mit Wildfremden irgendwelche (erfundenen) Geschichten auszutauschen. Die flüchtigen Kontakte im Internet sind „Social Snacks“. Aber ab und zu ist es Zeit für eine richtig herzhafte Mahlzeit in Form eines Spieleabends mit guten Freunden!

Fangen Sie einfach mal damit an und vielleicht wird dieser Spieleabend schon schnell zur lieben Gewohnheit. Wenn man schon ein bisschen nostalgisch sein will, dann sollte man seine Freunde auch nicht nur mit einer WhatsApp-Nachricht einladen. Passend dazu ist eine „anständige“ Einladungskarte per Briefpost.

Das Motiv für diese Einladungskarte könnte zum Bespiel so aussehen:

 

Ein möglicher Text zur Einladung zum Spieleabend

Sie können sich dann einen originellen Einladungstext überlegen.

Monopoly, Monopoly – wir sind doch nur die Randfiguren in einem schlechten Spiel… Klaus Lage lag hier doch völlig daneben! Seine Kapitalismuskritik in allen Ehren – aber Monopoly ist ein tolles Spiel!

Willst Du Dir am …….. ab ……. Uhr die Schlossallee ergattern? Schaffst Du doch nicht, aber zum Spieleabend bist Du auf jeden Fall herzlich eingeladen. Bitte gib mir Bescheid, ob Du mit von der Brettpartie sein wirst!

Dein/e (Name des/der Gastgebers/in)


Gute Ideen zur Einladung zum Spieleabend

Man braucht sich zwecks eines Spieleabends nicht gleich unbedingt „Das Spiel des Jahres“ anzuschaffen. Am beliebtesten sind doch die Klassiker, wie eben zum Beispiel Monopoly.
Falls Sie selbst diese Spiele nicht besitzen, vielleicht hat Ihr Nachbarin eins oder leihen Freunde Ihnen solch ein Spiel aus.
Der Vorteil von Monopoly ist, dass jeder grundsätzlich die Spielregeln kennt. Wobei natürlich jedem im Rahmen seiner Sozialisierung eine eigene Interpretation dieser gemeinhin bekannten Spielregeln eingeprägt wurde. Das belegt jeder Spieleabend immer wieder aufs Neue. Gewisse Meinungsverschiedenheiten gehören zu einem Spieleabend wie das Salz zur Suppe. Das sollte Sie keineswegs von der Veranstaltung eines solchen Abends abhalten.

Fürchten Sie sich auch nicht davor, sich das Image eines Stubenhockers einzuhandeln. Spieleabende sind im Augenblick durchaus auf der Retro-Welle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.