Einladung zum Zuckerfest

Nach dem Fasten gemeinsam gefeiert

Feiern Sie nach Ramadan das Essen und Trinken

Was halten Sie von einer Einladung zum Zuckerfest? Was ist eigentlich genau das Zuckerfest?
Muslime auf der ganzen Welt feiern drei Tage lang das Fest des Fastenbrechens. Im Türkischen wird diese Feier aus naheliegenden Grund auch als Zuckerfest bezeichnet. Was den Christen ihr Fasching ist, ist den Muslimen damit ihr Zuckerfest. In anderen Sprachen heißt es auch „Großer Tag des Fastenbrechens“ oder „Großer Tag [nach] dem Fasten“. Mit all diesen Bezeichnungen ist recht deutlich, wo es sich bei diesem Fest drum dreht.

Mit der Einladung zum Zuckerfest gedenken Sie der Rituale

So wird am ersten Tag dieser Feier des Zuckerfestes die Moschee besucht. Im Anschluss an diese Feier geht man zum Friedhof um der verstorbenen Angehörigen zu gedenken. Dies geschieht meistens im Familienkreis. Selbstverständlich sind die echten Feierlichkeiten in erster Linie Muslimen vorbehalten.

Allerdings laden Muslime im Zuge eines besseren interkulturellen Austausches inzwischen auch Nicht-Muslime zum rituellen Fastenbrechen ein. Damit gewähren Sie ihnen einen Einblick in die islamitische Kultur.

Neue Wege beim Feiern des Zuckerfestes

Auf diese Weise geschah es im Gegensatz dazu zum Beispiel in Niedersachen. Dort haben zahlreiche Moscheegemeinden auch Nichtmuslime eingeladen. Damit haben sie gemeinsam aufgefordert, am Abend gemeinsamen das Fasten zu brechen. Das sind Initiativen, die man zum Vorbild nehmen kann!

Einladung zum Zuckerfest, mit eigenem Foto selbst gemacht

Beispiel für Einladungstext zur Einladung zum Zuckerfest

Die Einladung zu einem solchen Zuckerfest kann folgendermaßen lauten.

Die Moscheegemeinde ………. lädt Sie ganz herzlich zu einem hohen islamitischen Feiertag ein. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen gern einen Teil des Zuckerfestes begehen. Wie der Name bereits verrät, werden an diesem Tag auch viel Süßigkeiten gereicht.

Wir würden uns freuen, Sie am ….. ab ……. Uhr im Begegnungshaus ……. begrüßen zu dürfen.

Namen der Verantwortlichen der Moschee/ Initiativnehmer

Die Medien sollten solche Initiativen etwas mehr in den Mittelpunkt stellen und nicht nur Sarrazin & Co. große Aufmerksamkeit widmen. Damit würde die Welt schon wieder etwas anders und besser aussehen!

Für andere Einladungen zur Begegnung verweisen wir auf diesen Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.