Einladung zum Namenstag

Insgesamt nimmt der Geburtstag einen weit höheren Stellenwert ein als der Namenstag. In manchen katholischen Gegenden Deutschlands misst man dem Namenstag jedoch durchaus noch eine große Bedeutung bei.

Es macht Spaß einmal nachzuschlagen, wann der eigene Namenstag oder der seiner Familienmitglieder überhaupt ist.

Im Internet gibt es eine alphabetische Auflistung und außerdem findet man an anderer Stelle auch einen Kalender mit allen Namenstagen.

Wenn man auf diese Weise herausgefunden hat, auf welches Datum der eigene Namenstag fällt, liegt der nächste Schritt auf der Hand. Warum nehme ich diesen Tag eigentlich nicht zum Anlass für ein gemütliches Beisammensein?

Sobald dieser Entschluss gefasst wurde, kann man sich an das Erstellen einer Einladungskarte machen.

Dabei kann man entweder speziell auf den Namen eingehen oder man hält es etwas allgemeiner:

Für Jeden, der es wissen mag,

am ………………….. ist mein Namenstag.

Zum Feiern ist das ein guter Grund,

ab ………… Uhr geht es hier so richtig rund!

 

Als kleine Überraschung für die Gäste, die an diesem Tag erscheinen, kann man ihnen ein kleines Kärtchen schenken, auf dem ihr Namenstag steht. Das dürfen die Gäste durchaus als Aufforderung verstehen, an ihrem Namenstag ebenfalls zu einer kleinen Feier einzuladen.

Gleichzeitig kann man auf diesem Kärtchen die Bedeutung des Namens aufführen und wer Lust und Muse hat, kann dazu sogar ein kurzes Gedicht schreiben!

Keine Kommentare

  • Namenstag sagt:

    Es ist für Leuten naturgemäß, dass zum Wiegenfest ein Geschenk übergeben wird. Allerdings wissen viele Leute keineswegs, dass auch der Namenstag einer Person einer Person ein entsprechend großes Ereignis ist. In vielen großen Ländern wird der Namenstag einer Person noch mehr als der gute alte Tag der Geburt zelebriert. Deswegen ist es eine vernünftige Denkweise, wenn man zum Namenstag ein witziges Präsent übergibt. Es gibt zum Beispiel Erlebnisgeschenke, mit denen man tolle Abenteuer verschenkt. Oder aber kleinere Originelle Geschenke, die genauso Freude bewirken.

    Ein Name stammt prinzipiell von einer alten Sprache, aus welcher er mitgebracht wurde. Bringt man ihn in das Deutsche, erhält man dann seine wahre Aussagekraft. Jene trägt mehrheitlich einen weiten Aussage, wie beispielsweise Stärke oder Edelmut. So kann man ebenfalls ausmachen, ob der eigene Name zu einem passt oder keinesfalls.
    Der Namenstag einer Person hat übrigens auch einen besonderen Hintergrund. Menschen, die diesen Vornamen trugen und aus dem Leben geschieden sind, sind im Prinzip die Ausgangsebene von einem Namenstag.

    Der Name einer Person besitzt eine größere Aussagekraft. Er ist der Tag, an welchem eine Persönlichkeit, welche den Vornamen hatte, dahingeschieden ist. In vielen großen Teilen der Welt wird der Namenstag gefeiert. Ab und zu ist er sogar wichtiger als der eigene Geburtstag.
    Die Verschiedenen Namen sind Noch aus einer älteren Sprache. Viele Vornamen beinhalten in ihrer Aussagekraft spezielle Attribute, wie Agilität. Man kann ganz simpel aufdecken, was der eigene Vorname heißt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.