Einladung zum 1. Advent

Mit 1. Advent beginnt Weihnachtszeit

Gemütliche Zusammenkunft läutet Adventszeit ein

Einladung zum 1. Advent. Der 1. Advent läutet die Weihnachtszeit ein. Es ist der erste der vier letzten Sonntage vor Weihnachten. Daher findet der 1. Advent oft Ende November statt. Für Christen ist der Advent die Vorbereitungszeit auf die Ankunft Jesu Christi. In zahlreichen deutschen Haushalten steht in dieser Zeit ein Adventskranz auf dem Wohnzimmertisch. Oft wird die erste Kerze im Kreise der Familie angezündet. Man kann dazu aber auch Freunde und Verwandte einladen und damit eine echte Adventsfeier abhalten.

Vielleicht haben Sie bereits selbst einige Sorten Plätzchen und Kekse gebacken. Oder Sie bieten Ihrer Familie oder Ihren Freunden etwas Christstollen an. Andere backen einen Kuchen mit einem weihnachtlichen Touch mit Zimt und Schokolade. Auch Marzipan darf auf den Tellern nicht fehlen.

Versenden Sie eine echte Einladung zum 1. Advent

Um das Besondere diesen Momentes  zu erleben, kann es sinnvoll sein, eine echte Einladung an die Familie und Freunde  zu versenden. Das ist so viel persönlicher als ein WhatsApp–Bericht.
Über eine dementsprechende Einladungskarte werden sich Ihre Familie und Ihr Freundeskreis bestimmt freuen.

Als Motiv für die Einladungskarte liegt ein Adventskranz auf der Hand.
Vielleicht haben Sie selbst noch vom vorigen Jahr ein schönes Foto von Ihrem Adventskranz zu Hause. Damit können Sie ganz einfach eine eigene Fotokarte zum Thema Advent entwerfen.

Dazu kann man sich eine entsprechende Bibelstelle als einleitenden Text für  die Einladungskarte heraussuchen, wie zum Beispiel:

Gott erleuchte die Augen eures Herzens, damit ihr versteht, zu welcher Hoffnung ihr durch Jesus Christus berufen seid.

(Eph 1, 18)

Jesus sagt: Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben.

(Joh 8, 12)

Aber es gibt natürlich auch noch andere Quellen. In vielen Aphorismen spielt das Licht als Metapher für Hoffnung und Freude eine große Rolle.

Weitere Anregungen zum Thema Feiern und Advent lesen Sie dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.