Lernen Sie Ihre eigene Stadt kennen

Stolz sein auf Heimatstadt oder Dorf

Erkunden Sie mit Gästen Ihre Heimat

Einladung zur Stadtführung: Wer seinen Geburtstag einmal auf eine andere Art und Weise feiern möchte, kann seine Gäste auch einmal zu einer Stadtführung einladen, die man dann natürlich auch in der Stadt in einem netten Café abschließen kann.

Arten von Einladung zur Stadtführung

Wer sich gut genug in seiner Stadt auskennt, kann die „Führungsarbeit“ natürlich selbst übernehmen. Manchen Leuten macht es durchaus Spaß, sich in die Geschichte ihres Wohnortes einzuarbeiten und das neu erlernte Wissen seinen ihren staunenden Freunden zu übermitteln.

Man kann sich die Sache jedoch auch etwas einfacher machen, indem man für diesen Tag eine professionelle Kraft als Führer beauftragt. In jeder größeren Stadt bieten verschiedene Agenturen einen solchen Service an. In Köln kann man sich zum Beispiel sogar an einer kabarettistischen Stadtführung beteiligen.

 

Schöne Ansicht für Ihre Einladung zur Stadtführung

Als Motiv für die Einladung kann man zum Beispiel das Wahrzeichen der entsprechenden Stadt verwenden oder – in Ermangelung dessen – eine ihrer schönsten Ansichten verwenden, wie zum Beispiel diese von der Universitätsstadt am Neckar, Tübingen:

Dazu kann man sich ein originelles Gedicht überlegen:

Schon seit vielen Jahren wohne ich hier, in dieser schönen Stadt,

die sehr viele Kneipen und Geschäfte zu bieten hat.

Doch in Tübingen gibt es noch so viel mehr

und hoffentlich gefällt Euch das auch sehr!

An meinem Geburtstag habe ich eine Stadtführung organisiert

und dann erfahrt ihr Neues, was Euch bestimmt  auch interessiert!

Vorteile eines weitläufigen Spazierganges am Geburtstag

Normalerweise werden hauptsächlich an Kindergeburtstagen Ausflüge unternommen. Aber auch Erwachsene freuen sich darüber, wenn eine Geburtstagsfeier mit einer Aktivität verbunden wird. Zwischendurch bleibt dann immer noch genügend Zeit, um miteinander zu quatschen. Das Tolle für die Gäste und den Gastgeber ist es, dass während des Spazierganges immer wieder unterschiedliche Gruppierungen entstehen können. Das macht es so besonders, weil  es nicht diese Gespräche am runden Tisch gibt, wo alle Ohren zuhören.

Wer schlechtes Wetter fürchtet und kulturinteressiert ist, der geht bestimmt gerne mit seinen Gästen ins Theater.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.